Udo Zimmermann - ein moderner Romantiker?

Sonderausstellung im Weber-Museum Dresden vom 21. Januar bis 29. September 2024

Udo Zimmermann (1943-2021) ist einer der bekanntesten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Seine Oper „Die weiße Rose“ ist mit weit über 200 Produktionen eine der meistgespielten zeitgenössischen Kammeropern. Auch als Dirigent, Künstlerischer Leiter und Intendant hat er als engagierter, streitbarer Verfechter einer „zeitgenössischen Zeugenschaft“ in Musik und Theater das musikalische Leben von Bonn bis Hamburg, Leipzig, München und Berlin beeinflusst.

Lebensmittelpunkt blieb für ihn zeitlebens seine Heimatstadt Dresden. Hier wurden u. a. seine Opern „Die weiße Rose“ (1967), „Levins Mühle“ (1972) und „Der Schuhu und die fliegende Prinzessin“ (1976) uraufgeführt, hier schrieb er Auftragswerke für Staatskapelle, Philharmonie und Kreuzchor, hier gründete er das Dresdner Zentrum für zeitgenössische Musik und das Europäische Zentrum der Künste Hellerau. Als Komponist bezeichnete sich Zimmermann immer wieder als „modernen Romantiker“, der seine Hörer bewegen, berühren, zum Nachdenken anregen wollte.

Das Carl-Maria-von-Weber-Museum widmet seinem Leben und Werk eine umfassende Sonderausstellung mit Dokumenten und Objekten aus seinem Nachlass, Hörbeispielen und Filmaufnahmen.

Öffnungszeiten des Carl-Maria-von-Weber Museums Dresden:
Mi bis So, Feiertage 12 bis 17 Uhr

Stark! Weibliche Lebenswelten in den Leipziger Musikmuseen

Themenjahr 2024

Weibliche Lebenswelten: diesen Themenschwerpunkt haben sich das Bach-Museum, das Mendelssohn- und das Schumann-Haus, das Stadtgeschichtliche Museum, die Grieg-Begegnungsstätte und das Musikinstrumentenmuseum in diesem Jahr gesetzt.
In Ausstellungen, Führungen, Konzerten, Podiumsgesprächen und Workshops beleuchten wir verschiedene Facetten weiblicher Lebensentwürfe und machen die maßgebliche Rolle von Frauen in der Musikgeschichte sowohl sicht- als auch hörbar.
Das Thema biete reichlich Forschungspotential, die Vielzahl der Angebote hält für jede und jeden etwas bereit. Lassen Sie sich inspirieren!
 
Das vollständige Programm der sechs kooperierenden Leipziger Museen finden Sie unter: Stark! Weibliche Lebenswelten in den Leipziger Musikmuseen
 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 
Unser herzlicher Dank gilt der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Sparkasse Leipzig für die Förderung dieses Kooperationsprojektes.

 

 

 

Oh là là! Händel? - Französische Inspirationen

Händelfestspiele Halle vom 24. Mai bis 9. Juni 2024

Erleben Sie an authentischen Orten ein einzigartiges Festprogramm mit internationalen Top-Interpreten, wie Marie Lys, Alex Potter, Magdalena Ko┼żená, Sophie Junker, Dennis Orellana, Mehmet Yesilcay, Leo Duarte, u.v.a.m.

Das Programmvorschau-Heft und Karten im Vorverkauf sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Eine komplette Programmübersicht finden Sie unter: https://haendelhaus.de/

 

Germany possesses musical traditions and legacies of extraordinary value: Handel, Schuetz and Bach, Beethoven, Mendelssohn, Schumann, Brahms, and Wagner - to mention only a few names - are composers who are known and treasured throughout the world. Their work has played a significant role in shaping a unique musical landscape.

Numerous orchestras, choruses, ensembles, renowned music festivals and series, music houses with museums, public archives and libraries, but also private collections preserve their musical heritage.

It is necessary to revitalize this inestimable fund again and again and to develop it for the present. At the same time, an important role befits the houses combined in the consortium of music museums of Germany. In them we encounter the work of the musicians and composers who have extraordinarily enriched the cultural nation of Germany. However, beyond the individual portrait, beyond the procurement of individual oeuvres, the music museums also contribute overall to the maintenance of musical tradition. The present brochure underscores this aspect of the synoptic presentation and invites the reader on a journey into the musical history of Germany. I hope this tour guide will be actively used and receive a large response.

Bernd Neumann, Member of the Lower House of the German Parliament
Minister of State with the Federal Chancellor
Commissioner of the Federal Government for Culture and Media

Quoted from: Foreword to the brochure "Music Museums in Germany", 2007.