Gottfried-Silbermann-Museum Frauenstein

Am Schloß 3
09623 Frauenstein

Telefon +49.37326.1224
Fax +49.37326.83819

Web: www.silbermann-museum.de
Web: www.frauenstein-erzgebirge.de/urlaub/kultur/museum
E-Mail: silbermann.museum@frauenstein.com

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag 10.00–16.00 Uhr



Die Instrumente des sächsischen Orgelbaumeisters Gottfried Silbermann sind den Musikfreunden aus aller Welt ein Begriff. Das war Anlass genug, ihm in seiner Heimatstadt Frauenstein ein Museum einzurichten, welches am 14. Januar 1983, dem 300. Geburtstag des Orgelbauers, eröffnet wurde. Das Museum befindet sich im architektonisch schönsten Saal des Schlosses Frauenstein. Beim Rundgang kann der Besucher die einzelnen Lebensstationen Silbermanns erleben: Geburtsort Kleinbobritzsch – Heimatstadt Frauenstein – Lehrzeit in Straßburg – Werkstatt in Freiberg – Dresden als Sterbeort. Auch der sächsische Orgelbau der Gegenwart wird repräsentiert. An einem Funktionsmodell einer Schleifladenorgel wird den Gästen das Innenleben einer Orgel vermittelt. „Silbermannsche Klänge“ kann man während der jährlich veranstalteten „Silbermann-Konzerte“ hören. Im Foyer des Schlosses befindet sich eine Dauerausstellung aller heute noch existierenden Silbermann-Orgeln und ihrer Kirchen.

Deutschland verfügt über musikalische Traditionen und Nachlässe von außerordentlichem Wert: Händel, Schütz und Bach, Beethoven, Mendelssohn, Schumann, Brahms und Wagner sind - um nur einige Namen zu nennen - weltweit bekannte und geschätzte Komponisten. Ihr Wirken hat eine einzigartige Musiklandschaft wesentlich mitgeformt.

Zahlreiche Orchester, Chöre und Ensembles, renommierte Musikfestivals und -reihen, Musikerhäuser mit Museen, öffentliche Archive und Bibliotheken, aber auch private Sammlungen bewahren ihr musikalisches Erbe.

Diesen unschätzbaren Fundus gilt es immer wieder neu zu beleben und für die Gegenwart zu erschließen. Den in der Arbeitsgemeinschaft Musikermuseen Deutschlands zuusammengeschlossenen Häusern kommt dabei eine wichtige Rolle zu. In ihnen begegnen wir dem Werk von Musikern und Komponisten, die die Kulturnation Deutschland außerordentlich bereichert haben. Über das individuelle Portrait, über die Vermittlung des einzelnen Œuvres hinaus tragen die Musikermuseen aber auch zur Pflege musikalischer Tradition insgesamt bei. Die vorliegende Broschüre unterstreicht diesen Aspekt der Zusammenschau, und sie lädt zu einer Reise in die Musikgeschichte Deutschlands ein. Ich wünsche diesem Reiseführer regen Gebrauch und eine große Resonanz.

Bernd Neumann, MdB
Staatsminister bei der Bundeskanzlerin
Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Zitat: Vorwort zur Broschüre der Arbeitsgemeinschaft "Musikermuseen in Deutschland", 2007.